Tour1/2009_Tag 3_22. Mai

Teilweise Regen 

Nach dem Frühstück haben wir Deckwaschpumpe richtig getestet. Eigentlich war die Pumpe gedacht zum Abpumpen des Wassers aus der Dusche. Da wir aber diese nicht benutzen, haben wir sie kurzer Hand an den Seewassereinlauf angeschlossen und der Wasserauslauf endet mit einem Schlauchanschluß im Ankerkasten auf dem Vordeck. Funktioniert wunderbar und vereinfacht das Auffüllen der Solardusche ungemein. Speziel zum Haarewaschen haben wir von dem sehr sauberen Wasser aus dem Flakensee die Solardusche aufgefüllt. Der Flakensee hat eine Sichttiefe von ca. 3,5 m.
Nach einem kurzen Zwischenstop am Campingplatz, wo ich alten Bekannten einen kurzen Besuch abstattete, fuhren wir weiter auf der Löcknitz bis zum Löcknitz-Idyll. Da ist oben an der Straße ein Gemüsestand in der Saison, wo es frischen Spargel gibt. Nach dem Einkauf ging es dann wieder zurück über die Löcknitz, das Flakenfließ, den Dämmeritzsee zum Gosener Kanal und weiter über den Seddinsee auf die Dahme, womit wir unser heutiges Tagesziel erreicht hatten. Nun liegen wir gegenüber dem Großen Rohrwall auf dem Langen See. Das Wetter ist etwas durchwachsen. Zum Nachmittag hatten wir abwechselnt Sonnenschein und Gewitter und jetzt zum Schluß noch Sonnenregen.

 Sabine beim Spargelschälen

Nun ist der Grüne Spargel gleich fertig und ich muß jetzt den Tisch räumen.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.