rutschsicher

Rutschsicher war der Bereich am Bug noch nie!
Als wir das Boot neu bekommen haben war dort eine Ankerrolle aufgeschraubt, sodass man diesen Bereich eigentlich nicht betreten konnte und die glatte Oberfläche des Gelcoats dort eigentlich keine Gefahr darstellte.
Durch den zusätzlich angebrachten Bugspriet und die Entfernung der Ankerrolle wurde nun diese Fläche aber begehbar und bei Nässe zur Gefahrenstelle. Besonders da wir am Steg das Boot nur über diesen Bereich betreten oder verlassen.
Nach inzwischen 3 Jahren haben wir endlich eine Lösung gefunden, die uns zusagte!
Die unterschiedlichen Lösungen durch Beschichtung mit Lack mit Sandkörnchen oder durch Bekleben mit endsprechend rutschsicherem Belag entsprach nicht unseren Vorstellungen.
Dieses Jahr nun wurden wir fündig. Nun gibt es seit diesem Jahr von „Yachtcare“ ein „ANTI SLIP COAT“.
Das ist ein Topcoat, ähnlich dem Gelcoat, was nach dem Aushärten an der Oberfläche nicht mehr klebrig bleibt sondern aushärtet. Von „Yachtcare“ wurde uns dann noch ein Händler in der Nähe empfohlen bei dem wir das Produkt kaufen konnten und der uns aber auch sehr gut über die Handhabung, Verarbeitung und Anwendung informierte.
Unseren ersten Versuchsmuster auf Pappe fielen dementsprechend gut aus und wir bekamen nun genügend Erfahrung um dies Experiment auch am Boot zu wagen.
Die vom Hersteller angegebene Menge/Fläche ist zwar ausreichen um eine rutschsichere Oberfläche zu erzeugen, sah aber vom Muster her nicht den restlichen rutschsicheren Flächen auf unserem Deck ähnlich. Erst mit der doppelten Menge erzielten wir akzeptable Ergebnisse. Da es dieses Produkt leider nur in den RAL-Farben 9001 und 9010 gibt, unser Boot und auch die auf dem Deck integrierten rutschsicheren Flächen aber richtig Weiß sind (ok, etwas gilblich ist die Oberfläche schon geworden) entschlossen wir uns zu einem letzten Versuch.
Wir hatten noch etwas original Gelcoat von unserem Boot für Reparaturen da. Nun versuchten wir mit der selben Verarbeitungsmethode wie beim „ANTI SLIP COAT“ die gleichen Efekte bei der Oberfläche zu erzielen.
Hier nun das Ergebnis :

Zuerst wurde die Fäche angeschliffen und die Ränder abgeklebt.

          Bugbereich mit vorbereiteter Fläche     Bugbereich mit vorbereiteter Fläche

Danach dann das Gelcoat auf der Fläche verteilt.
Nicht vergessen:
die Fläche sollte vorher Staub- und Fettfrei gemacht werden!

          Gelcoat aufbringen und verteilen     Gelcoat aufbringen und verteilen
Nun kommt der schwierigste Teil, und aus diesem Grund empfehlen sich vorbereitende Versuche.
Mit einer Lammfellrolle wird nun in das gelierende Gelcoat das Muster gerollt. Hier den richtigen Zeitpunkt zu finden bedarf etwas Erfahrung. Macht man es zu früh, verläuft das Gelcoat wieder, und zu spät, bekommt man kein Muster mehr hin.

           Muster mit der Rolle erzeugen

Nun noch schnell, wie bei frischgestrichener Farbe das Klebeband entfernen, damit die Ränder sauber bleiben.

          Klebebänder entfernen     Klebebänder entfernen

Und fertig

         Die fertige rutschsichere Oberfäche aus original Gelcoat

Nun kann auch die Ankerkette die Oberfläche nicht mehr zerkratzen, sondern höchstens etwas glatter schleifen.

Je nach Geschmack und Erfolg bei der Herstellung der rutschsicheren Oberfläche, kann man nun noch eventuelle Spitzen und Unebenheiten auf der Fläche abschleifen und polieren.  

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.